Zonta Bad Homburg wird 60 Jahre

******************************************
Pressemitteilung, 6. April 2020                                                                  

Geburtstagsfeier wegen Corona-Pandemie abgesagt

Zonta Club Bad Homburg vor 60 Jahren gegründet

Engagement von Frauen für Frauen – das ist seit 60 Jahren das Motto des Zonta Club Bad Homburg. Am 23. April 1960 luden die 18 Gründerinnen Freunde und Gäste zur offiziellen Charterfeier ein. Die Clubgründung hatte bereits drei Monate zuvor stattgefunden. Der Bad Homburger Club wurde damit Teil des Netzwerks von Zonta International, einer weltweiten Serviceorganisation berufstätiger Frauen, die sich dafür einsetzt, die Lebenssituation von Frauen in aller Welt in rechtlicher, politischer, wirtschaftlicher und gesundheitlicher Hinsicht zu verbessern.

Im Laufe der Jahrzehnte hat sich der Bad Homburger Zonta Club für viele von Zonta International betreute Projekte engagiert, beispielsweise über den Amelia Earhart Fund Stipendien für junge Frauen in der Luft- und Raumfahrttechnik ermöglicht. Seit vielen Jahren investiert Zonta International in Projekte, die Gewalt an Frauen und Mädchen bekämpfen und deren gesundheitliche Folgen lindern sollen. Aktuell ist die Beendigung von Kinderehen in zehn afrikanischen Staaten, in Indien und Bangladesh ein wichtiges Anliegen.

Der Zonta Club Bad Homburg will aber auch die Situation von Frauen in der Region verbessern, unterstützt deshalb die Frauenhäuser in Bad Homburg und Oberursel sowie den Kinderschutzbund im Hochtaunuskreis. Auch anlässlich ihres Clubjubiläums bitten die Zontians um Spenden für das Frauenhaus in Bad Homburg. „Denn Gewalt gegen Frauen ist leider ein großes Problem, auch im Hochtaunuskreis“, so Club-Präsidentin Dr. Eva Denk. „Uns ist es ein Herzensanliegen, die wichtige Arbeit der Frauenhäuser zu unterstützen.“ 

Der Club setzt seit vielen Jahren noch einen zweiten Schwerpunkt: Seit fast 25 Jahren veranstalten die Zontians jährlich eine Benefiz-Soiree in der Englischen Kirche zugunsten der Clown Doktoren und haben dabei bisher rund 950.000 Euro für die Arbeit der Clowns in Krankenhäusern im Rhein-Main-Gebiet gesammelt. Darüber hinaus finanziert der Club Deutschland-Stipendien für junge Frauen, die an der Frankfurter Goethe-Universität naturwissenschaftliche Fächer studieren.

Neben dem sozialen Engagement sind den Zonta-Damen die Pflege von Freundschaft untereinander und gegenseitige Hilfe wichtig. Das gilt auch für die Zusammenarbeit mit anderen Zonta-Clubs aus der Region und aus ganz Deutschland, wenn es darum geht, gemeinsame Ziele zu erreichen.

Der Bad Homburger Club ist stetig gewachsen, heute gehören ihm 35 Frauen an, die Hälfte ist seit mehr als 30 Jahren dabei, darunter auch noch ein Gründungsmitglied. Club-Präsidentin Dr. Eva Denk freut sich über die langjährige Treue zum Club und sagt: „Nachwuchssorgen haben wir nicht. Es ist uns gelungen, auch immer wieder jüngere Frauen in den Club aufzunehmen und in die Vorstandsarbeit einzubinden. So wollen wir sicherstellen, dass unser Club weiterhin engagiert und aktiv bleibt, damit er auch noch seinen 100. Geburtstag feiern kann.“ Den seit einem Jahr geplanten Festakt zum 60. Geburtstag am 25. April in der Schlosskirche mit Jutta Speidel als Festrednerin musste der Club wegen der Corona-Pandemie leider absagen.     

Pressekontakt:

Nicola Krone
Vize-Präsidentin
nicola.krone@gmail.com